Festgefahren. Endlich ist es auf dem Tisch und lässt sich nicht mehr wegdiskutieren. Der Wunsch nach einer (beruflichen) Neuorientierung verstärkt sich. Was also tun?

Pflegeberufe sind sehr gut angesehen, doch der Bedarf an qualifiziertem Personal ist längstens nicht gedeckt. Fachkräfte werden daher dringend gesucht. Im Folgenden liefern wir einen Überblick über diese Jobkategorie, die auch eine grosse Chance für QuereinsteigerInnen bedeutet.

In unserer modernen Gesellschaft offenbart die Arbeitswelt neue Mechanismen als früher. War es in vergangenen Zeiten üblich, einen Beruf zu erlernen und diesen da ganze Leben lang auszuüben, sehen heutige Erwerbsbiografien anders aus. Viele Menschen orientieren sich beruflich im Laufe ihres Lebens noch einmal neu, Konzepte wie das lebenslange Lernen stehen im hoch im Kurs.

Sozialpädagogik als Berufung. Manche verspüren schon in jungen Jahren eine deutliche innere Stimme, die ihnen sagt, was ihre Aufgabe im Leben sein wird. Bei anderen dauert es etwas länger, bis sie herausfinden, was ihre Berufung ist. Dann wächst der Wunsch, die eigene Berufung zu entdecken.

Die Ausbildung zur Kosmetikerin übt auf viele Menschen eine starke Anziehungskraft aus. Der Beruf verbindet Schönheitspflege mit Gestaltung und ist ein ideales Tätigkeitsfeld für Menschen, die einen Blick für Beauty und Ausstrahlung haben. Es gibt zahlreiche Gründe für die vielschichtige Tätigkeit der Kosmetikerin. Hier sind fünf davon.