Beiträge

Personalrekrutierung in Zürich

Zürich wird mit gutem Recht als Metropolregion bezeichnet. Mit 1.7 Millionen Einwohnern ist es sowohl bevölkerungsmässig als auch wirtschaftlich die bedeutendste Stadt der Schweiz. Hier wird rund ein Drittel des gesamten Volkseinkommens der Schweiz erwirtschaftet. Was Zürich als Arbeitsort so attraktiv macht, ist nicht zuletzt die hohe, schnelle und verhältnismässig günstige Mobilität. Von den 405’000 Arbeitspendlern leben nur gerade ein Viertel in der Stadt Zürich. Fast doppelt so viele Menschen pendeln jeden Tag in die Stadt zur Arbeit und fahren abends wieder nach Hause – irgendwo in der Schweiz, oder gar im Ausland. 1970 waren es gerade mal 92’000 Erwerbstätige von auswärts; 2010 sind es mehr als doppelt so viele.

Personalrekrutierung: Längst keine lokale Angelegenheit mehr

Pendler, die von ausserhalb der Stadt oder ausserhalb des Landes täglich nach Zürich fahren, sind vorwiegend Menschen mit einer hohen Ausbildung (44 % haben an einer Hochschule studiert). Und so verwundert es nicht, dass die Akquisition von qualifizierten Fachkräften, Managern und Angestellten eine komplexe und längst internationale Angelegenheit geworden ist. Insbesondere im Bank- und Versicherungsgewerbe wie auch im Rechtswesen müssen sich HR-Abteilungen für die Personalrekrutierung international ausrichten.

Externe Personalvermittlungsbüros sorgen für Entlastung

Dass die Suche nach kompetenten und motivierten Mitarbeitern in einer pulsierenden, internationalen und schnelllebigen Stadt kräftezehrend und aufwändig ist, liegt auf der Hand. Nun gibt es für Unternehmen, die auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind, die Möglichkeit, Personalvermittlungsbüros zuzuziehen. Immer mehr wird für diese wichtige Aufgabe auf regionale Personalrekrutierung gesetzt.

Ein Beispiel im Raum Zürich: Zollinger Personal

Ein solches Beispiel für externe Personaldienstleister ist die Firma Zollinger Personal in Steinmaur, nahe Kloten. Als Partner übernimmt der Personaldienstleister sämtliche HR-Arbeiten: die Suche nach neuen Mitarbeitenden wie auch andere personalrelevante Dienstleistungen. Der grosse Vorteil einer Auslagerung des HR-Geschäfts ist, dass sich das Unternehmen auf das Kerngeschäft fokussieren kann. Wer seine Personalabteilung auslagert und sich dabei auf die Professionalität, Sorgfalt und Fachwissen des Partners verlassen kann, hat weniger ‚Teller’ in der Hand und arbeitet konzentrierter und effektiver.

Personalrekrutierung Region Zürich, Aargau

Damit Sie bei der Sache bleiben

Das Personal ist das höchste Gut, das grösste Kapital eines jeden Unternehmens. Aber nur dann, wenn Firma und Mitarbeiter wirklich zusammenpassen; ansonsten wird dieses Kapital zu einer Hypothek. Aus diesem Grund ist der Personalrekrutierung höchste Priorität einzuräumen. So weit, so gut. Nun sucht man aber neues Personal in aller Regel dann, wenn alles ein wenig drunter und drüber geht: im Stress.

Chefs im Stress

Wird die Stellenfrage akut, so liegen vielleicht gerade keine passenden Initiativbewerbungen auf dem sonst so hohen Stapel. Entsprechend wird die Sache mit der Personalrekrutierung zum Drahtseilakt zwischen umsichtiger Rekrutierung und Fokus auf das Kerngeschäft. Der KMU-Chef wird zum Personal-Scout – eine Situation, die Tücken in sich birgt. Wer sich in voller Fahrt auf Matrosenschau begibt, bringt sich und seine Crew in Gefahr.

Personaldienstleistung zur eigenen Entlastung

Ein möglicher Ausweg aus der Zwickmühle ist das Engagement eines externen Personaldienstleisters. Dieser hat Erfahrung, weiss um die notwendigen Softskills und kennt den Prozess von der Stellenanalyse bis hin zum Vorstellungsgespräch. Die professionelle Personalrekrutierung verspricht eine zuverlässige und entlastende Vorselektionierung. So wird die operative Leitung des Unternehmens in ihrer täglichen Arbeit massiv entlastet und kann sich auf das Kerngeschäft konzentrieren.

Ein frischer Blick wirkt Wunder

Wie der Rekrutierungsprozess gestaltet wird, hängt ganz von den firmeneigenen Bedürfnissen und Anforderungen ab. Es kann frei gewählt werden, bei welchen Schritten Unterstützung in Anspruch genommen wird – und welche man selbst durchführen möchte. Zentral ist in diesem Prozess sicherlich eine saubere Stellenanalyse. Hier kann ein externer Profi Entscheidendes beitragen: Mit einem frischen Blick auf die Firma, kann eine Analyse der entsprechenden Anforderungen gewinnbringend sein. Blinde Flecken werden vermieden und es entsteht Raum für neue Ideen.

Neubesetzung als Chance sehen

Eine Neubesetzung ist immer auch eine Chance. Und so sollte der/die neue Mitarbeiter/in so gewählt werden, dass er/sie den aktuellen Arbeitsplatzanforderungen entspricht. Der Grundsatz dabei ist, dass die Kriterien bewusst vom Arbeitsplatz her gedacht und entsprechend in den Vordergrund gerückt werden.

Mehr Infos zum aktuellen ThemaBeispiel für externe Personalbeschaffung / Personalrektrutierung Region Zürich / Aargau

Zollinger-Personal.ch